5 Dinge, die jeder Motorradbesitzer für seine Erhaltung beachten sollte

Veröffentlicht am : 05 März 20214 minimale Lesezeit
Welche Vorkehrungen treffen Sie als Motorradbesitzer für die Erhaltung Ihres Fahrzeugs? Teilen Sie Ihre Erfahrungen in den Kommentaren.

Motorräder bedürfen einer Pflege, die über das bloße Vorhandensein von Zubehör oder richtiger Kleidung hinausgeht, denn es gilt, den Erhalt des Fahrzeugs selbst zu gewährleisten. Wenn Sie nicht die richtige Einstellung haben, wird Ihr Motorrad, egal wie gut es ist, bald auf dem Schrottplatz landen und Sie zwingen, neue und wichtige Investitionen zu tätigen. Sie wollen doch nicht, dass Ihr Motorrad eine Panne hat und noch repariert werden muss, oder? Um dies zu verhindern, finden Sie hier mindestens fünf Vorsichtsmaßnahmen, die jeder Motorradbesitzer treffen sollte, um sein Motorrad sicher zu halten.

Laufende Wartung durchführen

Die wichtigste Pflege für jeden Motorradbesitzer, um den Erhalt des Fahrzeugs zu gewährleisten, ist die ständige vorbeugende Wartung. Diese Wartung können Sie öfter selbst durchführen, aber es wird dringend empfohlen, Ihr Fahrrad regelmäßig zu einem Fachmann zu bringen, z. B. zu einem Mechaniker oder sogar zum autorisierten Hersteller.

Diese vorbeugende Wartung kann entweder innerhalb eines Zeitrahmens, wie z. B. alle sechs Monate, oder entsprechend der Laufleistung, wie z. B. alle fünf- oder zehntausend Kilometer, durchgeführt werden. Indem Sie dies häufig tun, stellen Sie sicher, dass alle Elemente mit maximaler Kapazität arbeiten, was die Erhaltung des Fahrrads garantiert.

Wechseln Sie Öl und Schmiermittel häufig

Der Schmierstoff ist dafür verantwortlich, dass die Komponenten mit möglichst wenig Reibung arbeiten, was dazu beiträgt, lokale Überhitzungen und den Verschleiß von Teilen zu reduzieren. Ein altes Schmiermittel kann aber auch Ihr Fahrrad beschädigen, daher ist ein häufiger Wechsel unerlässlich.

Das Gleiche gilt für das Motoröl, das nach den Anweisungen des Herstellers gewechselt werden sollte. Im Allgemeinen ist alle 1.500 und 3.000 Kilometer ein guter Zeitpunkt für einen Wechsel, der eine längere Haltbarkeit dieses grundlegenden Elements gewährleistet.

Der Eigentümer des Motorrads muss das Fahrzeug für seine spezifische Modalität verwenden.

Besonders für Offroad-Fahrer muss das Motorrad für seine spezifische Modalität verwendet werden, um Aufhängungsprobleme zu vermeiden. Handelt es sich bei dem Motorrad z. B. um ein Straßenmotorrad, ist ein Einsatz auf Rennstrecken und Enduros nicht sicher. Das Gleiche gilt in umgekehrter Richtung: Wenn das Motorrad völlig geländegängig ist, ist der Einsatz auf der Straße nicht die beste Lösung, da es dafür nicht konzipiert wurde.

Auf diese Weise ist es am besten, das Fahrrad entsprechend der Modalität, für die es bestimmt ist, richtig zu verwenden und seine Erhaltung zu gewährleisten.

Reinigung auf die richtige Art

Ihr Motorrad muss ständig gereinigt werden, nicht nur um es gut aussehen zu lassen, sondern auch um es zu erhalten. Trotzdem können Sie keine Reinigung durchführen, da die Gefahr besteht, dass die Lackierung und sogar die elektronischen Bauteile beschädigt werden. Im Allgemeinen sollten Sie Staub nicht mit einem trockenen Tuch entfernen, da dies zu Kratzern führen kann. Verwenden Sie daher idealerweise ein feuchtes Tuch, damit Ihr Fahrrad richtig gereinigt wird.

Außerdem sollten Sie das Motorrad nicht mit noch warmem Motor waschen, da die Verwendung von Hochdruckwasserstrahlen den Lack beschädigt und zu Schäden an den elektronischen Komponenten führen kann. Nach der Reinigung ist es am besten, das Fahrrad zu wachsen, um es noch besser aussehen zu lassen.

Keine scheuernden Produkte verwenden

Wenn es um die Reinigung geht, ist die Versuchung für den Motorradbesitzer groß, auf der Suche nach einer tieferen Reinigung scheuernde Produkte, wie z. B. Reinigungsmittel, zu verwenden. Die Wahrheit ist jedoch, dass Sie damit ein großes Risiko eingehen, den Lack und sogar die Struktur des Motorrads zu beschädigen, wodurch die Reparatur schwer zu tragen ist. Daher ist es am empfehlenswertesten, spezifische Produkte für Ihr Motorrad und Ihren Lack zu verwenden, um das beste Ergebnis zu erzielen.

Die Vorkehrungen zur Erhaltung Ihres Motorrads reichen von der vorbeugenden Wartung bis zur ordnungsgemäßen Reinigung zum Schutz des Lacks und der elektronischen Komponenten. Wenn Sie richtig handeln, bleibt Ihr Motorrad viel länger erhalten und Sie können ungehindert fahren.

Tipps und Tricks zum Motorradfahren /Schlüsselfertig
Technische Überprüfung von Motorrädern: warum sie durchgeführt wird und neue Vorschriften
Woher wissen Sie, was Sie brauchen?

Plan du site